Blog

Viewing posts by Ben

„Das volle Ausmaß solcher Geschichten werden wir nie erfahren, denn Männer sollen nicht über diese Dinge reden. Wir müssen entweder darüber lachen oder stoisch sein, was ‚da unten‘ passiert ist…“

Gary Shteyngart, US-amerikanischer Kulturjournalist russischer Herkunft, schildert in erschütternder Offenheit in einem vielbeachteten Artikel im US-Wochenmagazin The New Yorker seine Erfahrung mit lebenslangen Folgen einer nicht-therapeutischen Vorhautamputation:
„Trotz der dadurch verursachten Schmerzen wurde ich angewiesen, den entzündeten und faserigen unteren Stumpf der ehemaligen Hautbrücke zu 'ertasten' oder zu massieren, um einen Teil des Narbengewebes zu lockern und die traumatisierten Nerven gerade wachsen zu lassen.“

Wie lange müssen sich Betroffene noch weiter derart erneut entblößen, damit endlich alle Kinder gleich und umfassend vor solchen Risiken geschützt werden?