Blog

Viewing posts for the category Zirkumzision

Podiumsdiskussion in der Ibn Rushd-Goethe Moschee am 29. Oktober

Die Kampagne "Mein Körper - unversehrt und selbstbestimmt" ist am 29. Oktober in der Ibn Rushd-Goethe Moschee in Berlin zu Gast und richtet eine Podiumsdiskussion aus. Der Titel: „Das Recht, über die eigenen Genitalien selbst zu entscheiden, ist ein Menschenrecht“.

Deutschlandfunk meint, Kinder könnten "freiwillig" verstümmelt werden.


Wir haben ja wirklich eine Engelsgeduld mit Medien. Uns ist klar, dass man auch da auf kontinuierliche Information setzen muss. Unterstellen niemandem Absicht oder gar bösen Willen. Aber irgendwann ist echt mal Schluss mit lustig.

„Mein Körper – unverletzt und selbstbestimmt“-Kampagne startet am 7. Mai in Berlin

„Mein Körper – unverletzt und selbstbestimmt“-Kampagne startet am 7. Mai in Berlin

Wissenschaft a la Humboldt-Universität

"Wissenschaft"?
Wir kommentieren diesmal nicht, was das Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität Berlin verfasst hat. Wir lassen es für sich stehen.
Bitte lesen Sie selbst.

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 11


"Die Gleichbehandlung von Frauen und Männern steht im Zentrum des Regierungshandelns." - Bundesregierung, 2018

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 10

"Wegschauen"

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 9

"Zahlen und Fakten"
Wie entwickelt sich eine Vorhaut im Kindes- und Jugendalter? Wen betrifft eigentlich das Thema Vorhautamputationen an Jungen in Deutschland?

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 8

Dänemark steht vor der Wahl - für oder gegen Kinderschutz?

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 7

"Das Schweigen überwinden"
Es passiert Dir als Kind. Erwachsene, die Du liebst, wollen es von Dir. Oder Ärzt*innen meinen, dass es passieren muss, obwohl für Dich alles in Ordnung ist. Du kannst es nicht verstehen. Du hast keine Wahl. Du erfährst auch später nicht, was mit Dir passiert ist. Denn die meisten in dieser Gesellschaft haben kein Interesse daran, dass Du es erfährst. Das Tabu ist für alle bequemer. Und so passiert es weiter.
Es sei denn, Du willst es wirklich wissen. Findest eine Sprache. Unterbrichst den Kreislauf. Gibst auch anderen Raum - zum Sprechen, Erinnern, Nachdenken, Zulassen, Loslassen.
Egal wer Du bist, woher Du kommst, an was Du glaubst oder nicht glaubst. Hier gibt es keinen Hass. Keine Gräben.
Sondern ein Ziel, das alle eint:
Gemeinsam für unteilbare Kinderrechte.

Deutsche Hebammenzeitschrift: Titelthema "Recht auf körperliche Unversehrtheit"

Die aktuelle Ausgabe 1/2019 der Deutschen Hebammen Zeitschrift widmet ihr Titelthema dem „Recht auf körperliche Unversehrtheit". Dazu gibt es u.a. den lesenswerten Artikel "Beschneidung bei Jungen: Unverzichtbare Vorhaut" zu lesen.
So etwas nennt man seriöse Aufklärung. Danke!
Bitte kaufen und verbreiten. :-)