Blog

Dänische Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DASAIM) spricht sich für gesetzliches Mindestalter von 18 Jahren bei nicht-therapeutischen Genitaloperationen aus

Dänische Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DASAIM) spricht sich für gesetzliches Mindestalter von 18 Jahren bei nicht-therapeutischen Genitaloperationen aus

In Dänemark steht das Parlament noch in diesem Jahr vor der Entscheidung eines gesetzlichen Mindestalters von 18 Jahren bei medizinisch nicht notwendigen Genitaloperationen. Einzig der Fraktionszwang einiger Parteien steht einer deutlichen Mehrheit für universell und diskriminierungsfrei geltenden Kinderschutz bisher noch entgegen. Letzte Woche meldete sich nun ein weiteres Fachgremium zu Wort: Die dänische Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DASAIM) hat erklärt, sich nicht an der Erstellung einer erneuten Richtlinie zur nichtmedizinischen Beschneidung von Kindern zu beteiligen, obwohl sie von der dänischen Gesundheitsbehörde (SST = Sundhedsstyrelsenn, kontrolliert vom dänischen Gesundheitsministerium) dazu aufgefordert kontrolliert wurden.

Die Folgen des 12.12. 2012: Der hohe Preis für sieben Jahre Beschneidungsgesetz

Die Folgen des 12.12. 2012:
Der hohe Preis für sieben Jahre Beschneidungsgesetz

von Victor Schiering

 

Podiumsdiskussion in der Ibn Rushd-Goethe Moschee am 29. Oktober

Die Kampagne "Mein Körper - unversehrt und selbstbestimmt" ist am 29. Oktober in der Ibn Rushd-Goethe Moschee in Berlin zu Gast und richtet eine Podiumsdiskussion aus. Der Titel: „Das Recht, über die eigenen Genitalien selbst zu entscheiden, ist ein Menschenrecht“.

Deutschlandfunk meint, Kinder könnten "freiwillig" verstümmelt werden.


Wir haben ja wirklich eine Engelsgeduld mit Medien. Uns ist klar, dass man auch da auf kontinuierliche Information setzen muss. Unterstellen niemandem Absicht oder gar bösen Willen. Aber irgendwann ist echt mal Schluss mit lustig.

„Mein Körper – unverletzt und selbstbestimmt“-Kampagne startet am 7. Mai in Berlin

„Mein Körper – unverletzt und selbstbestimmt“-Kampagne startet am 7. Mai in Berlin

Wissenschaft a la Humboldt-Universität

"Wissenschaft"?
Wir kommentieren diesmal nicht, was das Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität Berlin verfasst hat. Wir lassen es für sich stehen.
Bitte lesen Sie selbst.

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 11


"Die Gleichbehandlung von Frauen und Männern steht im Zentrum des Regierungshandelns." - Bundesregierung, 2018

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 10

"Wegschauen"

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 9

"Zahlen und Fakten"
Wie entwickelt sich eine Vorhaut im Kindes- und Jugendalter? Wen betrifft eigentlich das Thema Vorhautamputationen an Jungen in Deutschland?

"Eine Minute für genitale Selbstbestimmung" - Folge 8

Dänemark steht vor der Wahl - für oder gegen Kinderschutz?